Spielkurs Pipenbock 2022 - Kurswochenende für traditionelle Musik


Kurse und Dozenten
Anmeldung 
Kontakt
Ort und Hinkommen
Schlafen und Essen
Ablauf
Impressum
Datenschutz




Francois Robin - Kurs
                                      Dudelsack halbgeschlossen -
                                      Spielkurs Pipenbock 2022

Francois Robin

François Robin is a French musician born in 1980 in Nantes, living in Saint-Nazaire (Loire-Atlantique).

He plays the veuze, bagpipes from southern Brittany and northern Vendée, electro-acoustic devices, fiddle, Armenian duduk, Moroccan myzmar . A virtuoso musician and sound designer, he is today an emblematic ambassador of the veuze.

Since 2007, he leads numerous musical adventures, in particular Trafic sonore, Les allumés du chalumeau, Comme souffler dans un violoncelle, L’ombre de la bête.

He cooperates with many artists (Theatre director, dancers, performers, singers, musicians…) such as Laurent Fréchuret, David Gauchard, Arthur Nauzyciel, Erwan Keravec, Sylvain
GirO, Mathias Delplanque, Damien Jalet, Erik Marchand…


Dudelsack halbgeschlossen

workshopsprache: Englisch, Französisch

Dieser Kurs bietet die Gelegenheit, die Grundlagen des Tanzmusikrepertoires der nördlichen Vendée und der Presqu’île Guérandaise kennenzulernen. Diese Landschaften sind das traditionelle Verbreitungsgebiet der Veuze, eines konischen Dudelsacktypes. Es wird vor allem um Rundtanz-Melodien zu ronds paludiers, gran’danses, maraîchines, bretonnes gehen. Der Fokus wird auf Phrasierung, Stilistik, Tanzbarkeit liegen.

Der nächste Schritt wird dann sein, in der Bewegung zu spielen, während wir tanzen. Dabei werden wir neue Fähigkeiten entwicklen und neue Aspekte unseres Spieles entdecken. Wir werden erproben, unsere Bewegung im Tanz und unser Musizieren voneinander zu trennen, unsere Atmung unter die Lupe nehmen, die Stimmung halten, den Raum um uns herum wahrnehmen und ihn uns aneignen, Wege finden, die Finger stabil zu halten....

Der Kurs wird eher den Charakter eines Treffens als von „Frontalunterricht“ haben. Dieser Dudelsack – Austausch wird Gelegenheit sein, Ansichten auszutauschen und an spezifischen Aspekten der Spieltechnik zu arbeiten (Modi und spezielle Griffe, Chromatik, Variationen, Tonartwechsel, Anpassung der Verzierungen)

Für den Kurs solltet Ihr gut Druck halten können. Die Stücke werden nach Gehör unterrichtet. Um sie schon beim Kurs gut im Ohr zu haben, werden sie vor dem Kurs verschickt.

Der Kurs ist für alle Arten von Dudelsäcken geeignet, bevorzugt für Stimmungen in G/C und A/D (mit der Möglichkeit, auch in Bb zu spielen).

Bitte bringt Euch, wenn Ihr wollt, etwas zum Notizen machen mit, ebenso ein Gerät zum Filmen oder für Audioaufnahmen.